Mobile Evolution

– Die aktuelle Nutzungsentwicklung mobiler, internetfähiger Geräte im Vergleich

Laptop, Tablet-PC und Smartphone sind drei grundlegend verschiedene mobile Endgeräte. Um mit seiner Onlinepräsenz erfolgreich zu sein, sollten Unternehmen dies berücksichtigen und eine Anpassung ihres Onlineauftrittes an die verschiedenen Geräte sicherstellen. (siehe Beitrag: ›Responsive Webdesign – Eine Website für alle Endgeräte‹) Doch dabei darf der jeweilige Nutzungskontext der mobilen Endgeräte nicht aus den Augen verloren werden. Das Expertenteam der „Digital Unit“ von Haag Marketing & Design berät Unternehmen bei diesen Aufgabenstellungen.

 

Das Handling des Laptops und dessen Nutzung unterscheidet sich deutlich von dem eines Tablet-PCs, und das des Tablet-PCs wiederum von dem eines Smartphones. Verschiedenen Studien zufolge werden Tablet-PCs hauptsächlich zum Lesen und Schreiben von E-Mails sowie zum Browsen genutzt. Durch ihre rasante Verbreitung sind Tablet-PCs auf dem besten Wege, herkömmliche PCs und Laptops im Privatbereich zu substituieren. Diese Entwicklungen stellen Unternehmen vor neue Herausforderungen. Sie dürfen nicht untätig bleiben, sondern sind gefordert, diese Herausforderung anzunehmen und auf die Entwicklungen zu reagieren. Ziel muss es sein, der Zielgruppe eine modifizierte Onlinepräsenz und darauf abgestimmte Inhalte zu präsentieren.

 

Einer der größten Unterschiede zwischen Laptop, Tablet-PC und Smartphone liegt im Nutzungskontext. Welche Geräte werden in welchen Situationen im Tagesablauf genutzt? Die „Digital Unit“ von Haag Marketing & Design hat nun aus verschiedenen relevanten Studien eine Infografik entwickelt, die einen guten Überblick über die mobile Evolution und das daraus folgenden Nutzungsverhalten gibt.

David

David Strauß ist Head of Digital der Agentur Statement. Der Diplom Kaufmann berät und betreut Kunden bei digitalen Kommunikationsformen. Darüber hinaus hält der Onlinespezialist Vorträge zu digitalen Fachthemen.

Kai

Kai Merker ist Art Director der Agentur Statement. Neben der Tätigkeit bei Haag spezialisiert sich der Diplom Kommunikationsdesigner aktuell durch ein Zweitstudium, dem Masterstudiengang »Schrift und Typografie«, an der HBK Saar.