Corporate Identity

Weingut Schmitt-Weber

Corporate Design und Verpackungsdesign

Eine neue Hülle für leidenschaftliche Weinmacher

In Perl an der saarländischen Obermosel führt Thomas Schmitt gemeinsam mit seiner Familie das traditionsreiche Weingut Schmitt-Weber. Die Schmitt-Weber Premiumweine haben in den letzten Jahren zahlreiche Auszeichnungen gewonnen und damit die Aufmerksamkeit der Weinszene auf sich gezogen. Durch das neue Corporate Design soll sich die Premiumqualität nun auch im Erscheinungsbild der Marke und ihrer Produkte widerspiegeln.

Vom Layout zu den Druckdaten - Ein intensiver Reifungsprozess

Der neue Markenauftritt entstand in enger Zusammenarbeit mit der Familie Schmitt. Im Rahmen unseres Schulterblicks prüften und entwickelten wir die bis dahin entstandenen Entwürfe und Skizzen für den Markenauftritt. Aus einer Vielzahl illustrierter, bildhafter und typografischer Vorschläge kristallisierten sich am Ende des Workshops die Elemente des zukünftigen Designs heraus.

Eine besondere konzeptionelle Herausforderung stellte das Etikettendesign an unsere Kreation. Die Etiketten sollten einheitlich aber modular gestaltet werden. Sodass sich die Weine einerseits der Marke Schmitt-Weber zugeordnet werden können, andererseits aber auch die unterschiedliche Wertigkeit der Sorten erkennbar ist.

Das Ergebnis: Kräftig und harmonisch im Abgang

Mit seiner reduzierten und schlichten Anmutung vermittelt das neue Erscheinungsbild Eleganz und Hochwertigkeit. Besonders deutlich wird dies beim Betrachten und Fühlen der neuen Etiketten. Gemeinsam mit der Familie Schmitt haben wir uns dort für einen typografischen Gestaltungsansatz mit verschiedenen Schriftarten entschieden. Die Serifenschriften Adriane und Harriet sorgen für eine klassische und extravagante Anmutung. Ergänzt werden sie durch die Schrift Bernina Sans, die die Weinsorten auszeichnet und mit ihrem schlichten Design den Rückbezug zur Modernität der Marke herstellt.

 

Das Zusammenspiel aus schlichter Eleganz und Hochwertigkeit wurde auch bei der Haptik der Produkte bedacht. Das Naturpapier der Etiketten steht hierbei im Kontrast zu der Veredelung mittels Folienprägung und Glanzlack.

 

Die bei den Weinetiketten zum Einsatz kommenden erdigen Farbtöne basieren auf regionalen sowie für den Weinbau typischen Materialien und unterstreichen den hochwertigen und natürlichen Charakter der Erzeugnisse. Das gesamte Corporate Design ist von diesen erdigen Tönen geprägt, die außerdem die Wertigkeit der unterschiedlichen Weinsorten kommunizieren.

Weitere Projekte